Innovations- & Changemanagement – ein gemeinsames Projekt von WIHOGA Dortmund und HFS Hamburg

DEULA: Berufliche Bildung als wichtiger Wirtschaftsfaktor
24. August 2021

Die Entwicklung eines neuen Qualifikationsbausteins geht auf die Zielgerade.

Nach zahlreichen Video-Meetings konnte jetzt wieder ein Präsenzworkshop in Dortmund durchgeführt werden.  Die beteiligten Experten der beiden Hotelfachschulen HFS Hamburg und WIHOGA Dortmund waren sich einig, dass nun nur noch abschließende formale Aspekte zu bearbeiten sind, bevor es in die Erprobung und Vermarktung geht.

Innovations- und Changemanagement gehören stärker in den Fokus von beruflichen Bildungsinstitutionen gerückt. Gerade an Hotelfachschulen scheint dieses Mega-Thema ideal platziert, da es in dieser Branche ohnehin immer um Menschen und Personalführung geht. Dabei werden die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen als Staatlich geprüfte Betriebswirt*innen und Bachelor Professional schon immer auch stark von anderen Dienstleistungsbranchen nachgefragt.

„Der Anspruch unserer Schulen ist, Führungskräfte für das mittlere Management zu entwickeln, die Veränderungs- und Bewahrungsprozesse identifizieren, reflektieren, gestalten und diese Prozesse an die Mitarbeitenden vermitteln“, bekräftigen Harald Becker, Schulleiter der WIHOGA Dortmund, und Bernhard Fischer-Eymann, Abteilungsleiter Hotelfachschule Hamburg. Eine bereits vor einigen Jahren durchgeführte Unternehmensbefragung machte deutlich, dass die Unternehmen von Absolventinnen und Absolventen der Hotelfachschulen vor allem Führungskompetenz erwarten. Der neue Studienbaustein, dessen Fokus auf Umsetzbarkeit und Training liegt, wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Kontakt:

WIHOGA Dortmund  

Harald Becker, Schulleiter

Mail: h.becker@wihoga.de

Mobil: 0170 3811173